kendo training

Kendo Training im Budokan Heilbronn

Unser Kendo Training ist nicht von Leistungsdruck geprägt da wir für gewöhnlich nicht an Kendo Wettkämpfen teilnehmen. Was nicht bedeutet das es für die Mitglieder nicht möglich wäre. Das ist jedem freigestellt und wenn der Wunsch an einer Teilnahme besteht dann wird dieser auch unterstützt.

Kendo als sportliche Aktivität mit Spaß

Im Budokan Dojo möchten wir jeden dazu ermutigen, zum Spaß und Vergnügen an Kendo teilzunehmen. Es ist auch eine Aktivität, die von Menschen mit unterschiedlichen Alter, Geschlecht und körperlichen Voraussetzungen ausgeübt werden kann. Kendo kann ein lebenslanges Streben sein, das dazu beiträgt, eine gute körperliche Verfassung, Werte und Einstellungen wie Gleichberechtigung, Fairplay und allgemeines Wohlbefinden zu formen.

Kendo als Vollkontakt-Kampfkunst

Kendo ist auch sicher, solange es richtig praktiziert wird. Da es sich jedoch um eine Vollkontakt-Kampfkunst handelt, bei der Ziele, die durch eine Rüstung geschützt sind, mit einem Bambusschwert getroffen werden, treten von Zeit zu Zeit kleinere Verletzungen wie Prellungen, Blasen, Schwellungen und Steifheit der Gelenke auf. Die Häufigkeit solcher Verletzungen ist vergleichbar mit vielen anderen Sportarten wie Fußball. Schwerwiegendere Verletzungen wie Entzündungen oder Rupturen der Achillessehne sind nicht häufig, aber möglich. Die meisten Verletzungen können durch richtige Aufwärmübungen und den richtigen Gebrauch der Ausrüstung verhindert werden.

Kendo als japanische Kampfkunst

Es gibt zwar ein Element von Kendo, das als Wettkampfsport genossen werden kann, aber es ist auch erwähnenswert, dass Kendo eine Budo (Kampfkunst) ist, die tief in der Kultur und Tradition Japans verwurzelt ist. Wir sehen es als unsere Verantwortung an, dieses kulturelle Erbe anzuerkennen und Kendo mit traditionellen japanischen Methoden zu unterrichten. Dies bedeutet, dass die Teilnehmer einer bestimmten Etikette und Disziplin folgen müssen. Disziplin im Kendo ist positiv ausgerichtet und zielt darauf ab, die Entwicklung emotionaler und sozialer Fähigkeiten sowie die technische Entwicklung im Kendo zu fördern. Kämpfendes, überaggressives oder gefährliches Verhalten wird korrigiert und den Teilnehmern wird ein respektvoller Umgang mit anderen beigebracht.